Film und Vortrag am 16.10.2018: Inninew Esquew Nina (ich bin eine Frau des Volkes) – auf der Suche nach Pimaatisowin durch „Truth and Reconciliation“

Pimmaatisowin ist ein Cree Wort das das gute Leben, die traditionelle Lebensart der Mushkegowuk Inninew (das Volk das im Sumpf lebt, was als Sumpf Cree uebersetzt wird) beschreibt. Frauen (Esquewuk) sind das traditionelle Herz der Nation, und das ist wie Jackie Hookimaw-Witt ihre Rolle versteht, die Frauenrolle als Basis ihrer Weltanschauung und des daraus entstandenen […]

Vernissage am 6.10.2018 mit Cree-Künstlerinnen in Wien: „Do Your Speak Cree?“

Die Ausstellung „Do Your Speak Cree“ in der Galerie Schleifmühlgasse 12-14, 1040 Wien, beschäftigt sich mit dem Verlust der (kulturellen) Identität und der Bedeutung von Sprache in diesem Zusammenhang. Im Namen der Galerie dürfen wir alle Interessierten herzlich zur Vernissage einladen! Datum: Samstag, 6.10.2018, 19.00 Uhr Ort: Schleifmühlgasse 12-14, 1040 Wien Die Künstlerinnen: Joi T. Arcand und Audrey Dreaver […]

Woman walks ahead – Die Frau, die Sitting Bull malte und seine Vertraute wurde

Eine Frau bricht 1889 in den „Wilden Westen“ auf, um Sitting Bull zu malen. Diese Geschichte klingt nach einem guten Stoff für Hollywood – sie ist jedoch tatsächlich passiert. Eine Story wie gemacht für Hollywood: Die Frau, die voraus geht Die Frau hieß Caroline Weldon. Geboren 1844 in Kleinbasel in der Schweiz, aufgewachsen in New […]

UNO-Überprüfung Kanadas am 11. Mai 2018

Vereinte Nationen rügen Kanadas Indigenenpolitik – eine Bilanz PRESSEERKLÄRUNG der European Alliance for the Self-Determination of Indigenous Peoples Am Freitag, den 11. Mai 2018 muss der kanadische Staat vor der UNO in Genf erscheinen und über die getroffenen Massnahmen  zur Förderung und Einhaltung der Menschenrechte im eigenen Land Rechenschaft ablegen. Dieser dritte “Universal Periodic Review” […]

Ein Manifest zur Versöhnung – Arthur Manuels Vermächtnis

Arthur Manuel, unser höchstgeschätztes langjähriges Ehrenmitglied des Arbeitskreises Indianer Nordamerikas, ist im Jänner letzten Jahres von uns gegangen. Dieser plötzliche Verlust beeinträchtigte unseren Arbeitskreis maßgeblich. Wir haben nicht nur einen essentiellen Partner, sondern vor allem einen besonders guten Freund verloren. Umso mehr muss sein unermüdlicher Einsatz für indigene Völker ebenso hier in Europa aufrecht erhalten […]

150 Jahre Kanada und 10 Jahre UNO Deklaration der Rechte der Indigenen Völker (UNDRIP): HAPPY BIRTHDAY ???

Am 13. September 2017 feiern die Vereinten Nationen – und mit ihnen etwa 370 Millionen indigene Menschen – das zehnjährige Bestehen der UNO Deklaration der Rechte der Indigenen Völker (UNDRIP). Ebenso jährt sich die Existenz des Staates Kanada zum 150. Mal und wird ausgiebig zelebriert. Grund bedenkenlos zu feiern? Mitnichten …. Obwohl beide Ereignisse nicht […]

Indigene klagen Kanada vor dem UN Anti-Rassismus-Komitee (UN-CERD) an

  Im August 2017 überprüfte das Anti-Rassismus-Komitee der Vereinten Nationen in Genf wieder einmal die Einhaltung der internationalen UN-Konvention zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung durch Kanada. In den letzten beiden Jahrzehnten war Kanada von diesem Gremium wiederholt scharf kritisiert worden, da der Umgang Kanada’s mit Indigenen weitab von den Bestimmungen und dem Geist dieser Konvention […]

Wir trauern: 150 Jahre Kanada

Kanada feiert am 1. Juli seinen Nationalfeiertag und zugleich das 150-jährige Gründungsjubiläum des Staates. Doch die Ureinwohner, auf deren Kosten und Leben diese Feier geht, haben keinen Grund sich zu freuen. Sie werden bis heute diskriminiert, marginalisiert und ihrer Rechte beraubt. In tiefer Betroffenheit über die Untätigkeit der kanadischen Behörden und die andauernden Menschenrechtsverletzungen und […]

PRESSEMITTEILUNG: 150 Jahre Kanada – Kein Grund zum Feiern!

Kanada feiert am 1. Juli seinen Nationalfeiertag und zugleich das 150-jährige Gründungsjubiläum des Staates. Doch die Ureinwohner, auf deren Kosten und Leben diese Feier geht, haben keinen Grund sich zu freuen. Sie werden bis heute diskriminiert, marginalisiert und ihrer Rechte beraubt. Als Justin Trudeau 2015 das Amt des Premierministers übernahm, verkündete er, seine Regierung werde […]

Das Elend der Attawapiskat (Kanada) und ein möglicher Ausweg

2016 gewann das Schicksal der Attawapiskat kurzzeitig Aufmerksamkeit in den Medien. Grund war eine beispiellose Selbstmordwelle. 101 Personen hatten innerhalb weniger Monate einen Selbstmordversuch unternommen – in einer Gemeinde von weniger als 2.000 Personen. Die meisten waren Jugendliche, unter ihnen Sheridan Hookimaw. Sie wurde 13 Jahre alt. Ein hartes Leben im hohen Norden Die Angehörigen […]

Kanada als Hüter der Menschenrechte? – die Vereinten Nationen sind anderer Meinung …

Gerade wenn es um die Rechte von indigenen Völkern geht, wurde Kanada schon unzählige Male von den Vereinten Nationen ungewöhnlich scharf kritisiert. Obwohl Kanada sich international gerne als „Hüter der Menschenrechte“ präsentiert, zeigt die von AKIN zusammengestellte Liste an Rügen diverser UN-Organe gegen Kanada’s Indigenenpolitik ein anderes Bild. Vollständige Liste (aktualisiert September 2017): Verletzungen Kanadas […]

Arthur Manuel – AKIN-Erinnerungen in Bildern

2000: Erster Besuch von Arthur Manuel in Österreich. Treffen mit den Parlamentsclubs der SPÖ und der Grünen im österreichischen Parlament – im Bild mit Caspar Einem (SPÖ). Versuch im österreichischen Parlament einen Entschließungsantrag zur Unterstützung indigener Eigentumsrechte durchzusetzen. 2000: Vor einem Treffen mit Austropapier, der Interessenvertretung der österreichischen Papierindustrie.