Tom Porter in Wien: Die Friedensbotschaft der Haudenosaunee – eine irokesische Perspektive

Vortragsreise mit dem Mohawk-Ältesten: Tom Porter – Sakokwenionkwas,Mohawk Nation, N.Y., USA Wien, 4. – 8. Mai 2019Veranstaltungen aktuell in Arbeit (Stand 9. Feb. 2019) Tom Porter (Sakokwenionkwas – „Derjenige, der gewinnt“), ein Ältester, früheres Ratsmitglied und politischer Aktivist der Mohawk Nation (New York State, USA) wird von 4. bis 8. Mai Wien besuchen, um mit der […]

Birgil Kills Straight (Oglala Lakota) gestorben

Leider müssen wir von einem weiteren Todesfall aus Pine Ridge berichten. Wieder ist ein alter Vertrauter des Arbeitskreises Indianer Nordamerikas in die andere Welt übergetreten. Birgil Kills Straight starb 78-jährig am 10.02.2019 in seinem Haus in Kyle. Birgil war eine schillernde Lakota-Persönlichkeit, der in seinem Leben eine Fülle von Aktivitäten gesetzt und eine Reihe von […]

Aktuelle Entwicklungen in Alaska: Drillbohrungen verschoben

Drillbohrungen auf Dezember verschoben Die New York Times berichtete am 7. Februar 2019, dass die für das Frühjahr dieses Jahres geplanten seismischen Bohrungen auf den Dezember verschoben werden. Die New York Times spricht von einem „vorübergehenden Sieg für Umweltgruppen und Wissenschaftler, die sich dem Projekt widersetzen“. Das durchführende Unternehmen SAExploration hat um den Aufschub gebeten, […]

Michael Her Many Horses in Wien

Zum Tod von Michael Her Many Horses (Oglala Lakota)

Der langjährige Freund des Arbeitskreises Indianer Nordamerikas, Oglala Lakota Michael (Mike) Her Many Horses „Ole Omani Pi“ (They Travel Looking For Him) aus Wounded Knee (Pine Ridge, South Dakota) starb 68-jährig am 13. 01. 2019. Der Arbeitskreis Indianer Nordamerikas hatte sich in den 1980-er und 1990-er Jahre intensiv mit dem Landrechtsstreit um die “Black Hills” […]

PRESSEINFORMATION 16.01.2019: Verhaftungen am Unist’ot’en Camp (British Columbia)

Anfang Januar 2019 verhaftete die kanadische RCMP (Royal Canadian Mounted Police) indigene Aktivisten, welche seit langer Zeit verzweifelt mittels Blockade ein Pipeline-Projekt in British Columbia verhindern wollen. Die Einsatzkräfte verweigern zudem Journalisten den Zutritt und behindern die freie Berichterstattung. Dies rief landesweiten Protest in Kanada hervor und Tausende von Indigenen, Aktivisten und Unterstützern gingen zu […]

Verhaftungen am Unist’ot’en Camp (British Columbia)

Anfang Januar verhaftete die RCMP indigene Aktivisten, welche mittels Blockade ein Pipeline-Projekt in British Columbia verhindern wollen. Die Einsatzkräfte verweigerten zudem Journalisten den Zutritt und behinderten die freie Berichterstattung. Dies rief landesweiten Protest in Kanada hervor und Tausende von Indigenen, Aktivisten und Unterstützern gingen zu Solidaritäts- und Protestmärschen auf die Straße. Die Aufnahmen des Polizeieinsatzes […]

Der Kampf der Gwich’in um das Arctic Refuge in Alaska – „den heiligen Ort, wo alles Leben beginnt“

Die Küstenebenen des Arctic National Wildlife Refuge im Nordosten Alaska/USA, des größten Naturschutzgebiets der USA, sind etwas, was auf dieser Erde selten geworden ist: große Weiten komplett unberührter Natur. Es ist Mitte Dezember 2018, und über diesen Ebenen hängt das Damoklesschwert. Ab Januar oder Februar 2019 könnten schwere Maschinen dort auffahren, 30-Tonnen-Trucks mit über 100-köpfigen […]

Gericht stoppt Keystone XL Pipeline

Am 07.11.2018 entschied Richter Brian Morris vom Bundesbezirksgericht, dass die Keystone XL Pipeline ein komplett neues Umweltgutachten bzw. eine neue Route benötigt, bevor die Pläne bzw. der Bau weiter verfolgt werden können. Dies ist ein wichtiger Erfolg für die Indigenen und für viele Unterstützer und Umweltorganisationen. Die geplante Erweiterung der bestehenden Keystone-Pipeline – die das […]

Wahlsieg indigener Frauen bei den Midterm-Elections am 6.11.2018 in den USA

Sie sorgen für Schlagzeilen in der ganzen Welt und ziehen als erste indigene Frauen für die Demokraten in den US-Kongress: Deb Haaland (Laguna Pueblo) in New Mexico und Sharice Davids (Ho-Chunk) in Kansas. In der Wahl haben sie sich klar gegen die Konkurrenz durchgesetzt und wollen nun den Indigenen eine Stimme in Washington geben. Haaland, die ehemalige […]

Film und Vortrag am 16.10.2018: Inninew Esquew Nina (ich bin eine Frau des Volkes) – auf der Suche nach Pimaatisowin durch „Truth and Reconciliation“

Pimmaatisowin ist ein Cree Wort das das gute Leben, die traditionelle Lebensart der Mushkegowuk Inninew (das Volk das im Sumpf lebt, was als Sumpf Cree uebersetzt wird) beschreibt. Frauen (Esquewuk) sind das traditionelle Herz der Nation, und das ist wie Jackie Hookimaw-Witt ihre Rolle versteht, die Frauenrolle als Basis ihrer Weltanschauung und des daraus entstandenen […]

Konzert mit Mitch Walking Elk am 19.10.2018

Mitch Walking Elk gastiert im Oktober wieder in Österreich. Er gilt als der „Bob Dylan“ der indianischen Szene. Durch seine Bühnenpräsenz zieht er jedes Publikum mit seinen kraftvollen Songs in den Bann. Mitch thematisiert die Ungerechtigkeit und Lebensumstände der indigenen Vöker Nordamerikas. Er weiß aus eigener Erfahrung wovon er singt: gewaltsam aus der Familie gerissen, aufgewachsen […]

Vernissage am 6.10.2018 mit Cree-Künstlerinnen in Wien: „Do Your Speak Cree?“

Die Ausstellung „Do Your Speak Cree“ in der Galerie Schleifmühlgasse 12-14, 1040 Wien, beschäftigt sich mit dem Verlust der (kulturellen) Identität und der Bedeutung von Sprache in diesem Zusammenhang. Im Namen der Galerie dürfen wir alle Interessierten herzlich zur Vernissage einladen! Datum: Samstag, 6.10.2018, 19.00 Uhr Ort: Schleifmühlgasse 12-14, 1040 Wien Die Künstlerinnen: Joi T. Arcand und Audrey Dreaver […]